Autor Thema: Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend  (Gelesen 1347 mal)

Andrea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1636
Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« am: Dezember 18, 2017, 16:00:11 »
Hi alle,

Dankeschön :)

Auf der Fisch & Reptil...

Die da fand ich schon außergewöhnlich:
https://photos.google.com/share/AF1QipONADtYHbYNaU0g30cN_MjZoAGC9uUBcGWH4EEXjqW0q6YTn_VDPwGzUmxpMQ05eA/photo/AF1QipPSH27JCsy3pXmM1xM-VfOKcprhWgWSIPnbBtXF?key=dEdDMzNyWlpLaWVieGZ6cUl4STFZUVBSbHFrSXVB

Der ganze Stand von Garnelen-Bremen hat einen sehr guten Eindruck gemacht!:
https://photos.google.com/share/AF1QipONADtYHbYNaU0g30cN_MjZoAGC9uUBcGWH4EEXjqW0q6YTn_VDPwGzUmxpMQ05eA/photo/AF1QipOYb-I9Y-9yUoaZnVS9DZc_rlQTeSULaWeiU5BV?key=dEdDMzNyWlpLaWVieGZ6cUl4STFZUVBSbHFrSXVB

Wenn es die da mal in Leitungswasser-tauglich gäbe:...
https://photos.google.com/share/AF1QipONADtYHbYNaU0g30cN_MjZoAGC9uUBcGWH4EEXjqW0q6YTn_VDPwGzUmxpMQ05eA/photo/AF1QipMVTGN4hcfe3q8fmQw5fdefCZEjM-lR8AAByME3?key=dEdDMzNyWlpLaWVieGZ6cUl4STFZUVBSbHFrSXVB

https://photos.google.com/share/AF1QipONADtYHbYNaU0g30cN_MjZoAGC9uUBcGWH4EEXjqW0q6YTn_VDPwGzUmxpMQ05eA/photo/AF1QipMr8vQq0klUdgoOOQ9XEwhA0rkhoVFnmqDzWM9G?key=dEdDMzNyWlpLaWVieGZ6cUl4STFZUVBSbHFrSXVB

Ralf, tu was!!!! *zwinker*

Ich weiß nun auch, warum es bei meinem letzten Versuch mit den Bienen von Dir nicht geklappt hat:
Mein Leitungswasser ist in den letzten Jahren um 4 Grad härter geworden!
2015: GH 18,2
2009: GH 14,2
Wasserverband Georg-Josef

Hatte es zufällig bei Testmessungen mit Tropftest wegen Olivers sonderbaren Messergebnissen festgestellt und in PDFs im Internet wurde mein Ergebnis bestätigt.

Viele Grüße

Andrea

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


« Letzte Änderung: Januar 06, 2018, 13:22:36 »
Wußtet Ihr schon?
Halophile Bakterien leben überwiegend saprophytisch; es gibt jedoch auch phototrophe Formen.
Die Minorität ist obligat, das Gros lediglich fakultativ bis gar nicht -ergo tendenziell opportun- pathogen.
  ;)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?

RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1729
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #1 am: Dezember 18, 2017, 18:31:39 »
... hätte dir doch auffallen müssen ... bei dem harten Wasser bleiben die Garnelen doch auf der Oberfläche liegen ;-)

Pandas mit Blaustich hab ich ja auch ... wo aber ist dein Problem mit dem Wasser.
Wenn du bei einem 25 L Becken mit 10 Tieren alle 2 Wochen 10 Liter wechselst brauchst du im Jahr 260 Liter ... alle viertel Jahr mal deinen Güttergatten in mauloff am Brunnen vorbeischicken, da gibt es Wasser mit LW um die 100 ... und schon ist der Käse gegessen ... oder du sagst bescheid und ich mach die mal ein kleines Fässchen Osmosewasser ...

p.s. So oft wechsel ich noch nichtmal Wasser bei denen ... jeden Tag einen halben Brennessel- oder Kräuterstick belastet das Wasser nicht so stark ;-)
Gruß aus Hasselbach
Ralf

Oliver

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #2 am: Dezember 18, 2017, 20:41:21 »
... alle viertel Jahr mal deinen Güttergatten in mauloff am Brunnen vorbeischicken, da gibt es Wasser mit LW um die 100 ...

Hallo Ralf, meinst du das Mauloff in der Nähe von Bad Camberg?

Viele Grüße, Oliver
Würdest du dich selbst als tierlieb bezeichnen? Ja?
Aber warum lässt du sie dann schlachten um sie zu essen?

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #3 am: Dezember 18, 2017, 21:21:29 »
Da mach ich mal einen 📌
Das mit dem Mauloff interessiert mich auch.

Außerdem gibt's ja auch in Görgeshausen diesen Brunnen, wo sich viele Leute Wasser abzapfen.
Ich hab da mal was von bekommen und getestet, war auch ziemlich gut von den Werten. Allerdings hat mir irgendwer, weiß aber nicht mehr wer es war, gesagt, das Wasser dort wäre nicht mehr so gut....belastet?

Wer hat da vielleicht Infos?
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1729
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #4 am: Dezember 19, 2017, 08:08:07 »
Hallo,

der Brunnen kann auch leicht via Google Maps gefunden werden: "Ringstraße 13, 61276 Weilrod Mauloff"

In das "Drachenmaul" passt ein 23er Aquarienschlauch, so hab ich meine Fässer immer direkt im Auto gefüllt ... Eimer kann man auch anhängen.
Falls jemand mal dort Wasser holt und es testet, wäre ich an den Werten interessiert.

Gruß
Ralf
Gruß aus Hasselbach
Ralf

Andre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1927
  • PMs gesperrt! Bitte schreibt mir emails, Danke.
    • vivariaa Vivaristik und mehr von Andrea und Andre
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #5 am: Dezember 19, 2017, 09:35:31 »
Zu beachten bei den Brunnen wäre nur ob Sie bei verzögert nach Regenfällen oder Trockenheit mehr oder weniger Wasser liefern als üblich.
Dann bedeutet das er (zumindest zusätzlich) Oberflächenwasser ausspuckt und somit schwankende Werte und Belastungen der Oberfläche mitbringt.
Hier spielt Phosphat und Nitrat dann eine Rolle.
* mit Sternchen markiert= unbewusst getippt, bewusst stehen gelassen!

Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

Oliver

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #6 am: Dezember 19, 2017, 10:28:13 »
Außerdem gibt's ja auch in Görgeshausen diesen Brunnen, wo sich viele Leute Wasser abzapfen.
Ich hab da mal was von bekommen und getestet, war auch ziemlich gut von den Werten. Allerdings hat mir irgendwer, weiß aber nicht mehr wer es war, gesagt, das Wasser dort wäre nicht mehr so gut....belastet?

Wer hat da vielleicht Infos?

Ich habe von dem Görgeshausener Brunnen nur die Info dass die Wasserwerte schwanken von der Belastung her, ich nehme mal an durch Einträge durch die Landwirtschaft , es scheint sich also zum Teil um Oberflächenwasser zu handeln.
Aber gemessen oder dort abgezapft habe ich es nie, es sind also nur Aussagen durch Dritte welche ich weitergeben kann, daher mit Vorsicht zu genießen ;)
Würdest du dich selbst als tierlieb bezeichnen? Ja?
Aber warum lässt du sie dann schlachten um sie zu essen?

Oliver

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #7 am: Dezember 19, 2017, 10:35:01 »
.......... so hab ich meine Fässer immer direkt im Auto gefüllt ... Eimer kann man auch anhängen.
Falls jemand mal dort Wasser holt und es testet, wäre ich an den Werten interessiert.

Gruß
Ralf

Dazu hätte ich mal eine Frage :

Angenommen das Wasser aus Mauloff würde mir passen von den Werten her und ich würde mir ein paar Kanister füllen.....
Wie lange wäre denn solches Brunnenwasser in Kanistern haltbar wenn ich es z.B. in der kühlen Scheune lagere?
Kann man sowas einschätzen? 2 Wochen oder 6 Monate?
Habt ihr da Erfahrungswerte?

@ Andrea : Sorry daß wir von dem Messethema des Threads etwas abschweifen, evtl kannst du ja die abweichenden Beiträge in einen neuen "Brunnenthread" ausschneiden?

Viele Grüße
Oliver
Würdest du dich selbst als tierlieb bezeichnen? Ja?
Aber warum lässt du sie dann schlachten um sie zu essen?

Andrea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1636
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #8 am: Dezember 20, 2017, 22:08:43 »
Hallo Oliver,

ich denke schon dass man Wasser für die Aquaristik ein paar Wochen lagern kann.

Hab was gefunden!

Alte Römerquelle Zollhaus:
http://www.quellenatlas.eu/media/20816fccd9b1b1edffff810afffffff2.pdf
http://www.einrich.de/upload/Bilder/Schild_Sprudelweg_Zollhaus.pdf

Klingt das nicht traumhaft?:

Alte Römerquelle Burgschwalbach
4,2 l/min
pH-Wert:6,03
Summe gelöster Mineralstoffe (mg/l):3141
Hydrochemischer Typ:Ca-Na-Mg-HCO3-Säuerling


Die da sind auch noch in der Nähe:

Lindenholzhausen Lubentiusbrunnen:
http://www.quellenatlas.eu/media/90217f191dcbb899ffff859bac144220.pdf

Mengerskirchen-Probbach Sauerborn:
http://www.quellenatlas.eu/media/14a33d0258966441ffff81c6fffffff4.pdf

Wer weiter weg wohnt hat mehr Auswahl:
http://www.lahn-taunus.de/download-KA/Wandern-Sprudelweg.pdf


Übersicht Brunnen:
http://www.quellenatlas.eu/41533.html
http://www.quellenatlas.eu/40793.html
http://trinkwasser-unterwegs.de/

http://www.heilwasser.com/deutsch/alle_heilwaesser_auf_einen_blick/heilwasserverzeichnis.html

Andererseits ist das Leitungswasser in ein paar Nachbarorten auch nicht so hart und sicher besser kontrolliert:

https://waldbrunn-info.de/pdf08/WasserqualitaetGemeindeWaldbrunn.pdf

Oder doch irgendwann Osmose?

Aber nun ab ins Bett.

Gute Nacht

Andrea
Wußtet Ihr schon?
Halophile Bakterien leben überwiegend saprophytisch; es gibt jedoch auch phototrophe Formen.
Die Minorität ist obligat, das Gros lediglich fakultativ bis gar nicht -ergo tendenziell opportun- pathogen.
  ;)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #9 am: Dezember 21, 2017, 09:06:36 »
Hallo Andrea

Vielleicht solltest du diese Quellen in einen extra Thread verschieben.
Ist ein interessantes Thema, das wir sicher noch beackern werden. 😎
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

Andre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1927
  • PMs gesperrt! Bitte schreibt mir emails, Danke.
    • vivariaa Vivaristik und mehr von Andrea und Andre
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #10 am: Dezember 21, 2017, 10:17:09 »
Auf die Karte mit AQ POI...
* mit Sternchen markiert= unbewusst getippt, bewusst stehen gelassen!

Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

Andrea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1636
Antw:Wasser: GH/KH und Brunnen in der Gegend
« Antwort #11 am: Januar 06, 2018, 14:07:23 »
Hallo Andrea

Vielleicht solltest du diese Quellen in einen extra Thread verschieben.
Ist ein interessantes Thema, das wir sicher noch beackern werden. 😎

Soeben geschehen *zwinker*

Auf die Karte mit AQ POI...


Das ist in Planung - aber nicht alles macht aquaristisch Sinn, musste ich gestern feststellen:


Alte Römerquelle Zollhaus:
http://www.quellenatlas.eu/media/20816fccd9b1b1edffff810afffffff2.pdf
http://www.einrich.de/upload/Bilder/Schild_Sprudelweg_Zollhaus.pdf

Klingt das nicht traumhaft?:

Alte Römerquelle Burgschwalbach
4,2 l/min
pH-Wert:6,03
Summe gelöster Mineralstoffe (mg/l):3141
Hydrochemischer Typ:Ca-Na-Mg-HCO3-Säuerling

Der PH sah zwar prima aus, aber das muss nicht viel heißen!
Der PH ist wegen des Kohlendioxids so niedrig. Die Summe der gelösten Mineralstoffe ist aber recht hoch scheint mir.
Leider steht nicht dabei, welche Mineralstoffe da summiert wurden.

Nach einiger Webrecherche und Umrechnung bin ich beim Beispiel des Probbacher Sauerburns jedenfalls zu einem unerwarteten Ergebnis gekommen.

GH   50,29 °dh
KH   49,93 °dh


Berechnung der Gesamthärte aus Ca und Mg:                  
Die Elemente Calcium (Ca) und Magnesium (Mg) sowie die anderen Erdalkali-Metalle (zum Beispiel Strontium und Barium) bilden zusammen die Gesamthärte (GH) des Wassers. Dabei macht ein bestimmter Gehalt an Magnesium (4,3556 mg/l Mg) oder Calcium (7,144 mg/l Ca) im Wasser jeweils eine Einheit des Härtegrades der Gesamthärte aus (1 °dGH = ein Grad deutscher Gesamthärte). Die sonstigen Erdalkali-Metalle sind im Wasser normalerweise so gering konzentriert, dass man ihren Beitrag zur Gesamthärte vernachlässigen kann.                  
https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/naehrstoffe/das-calcium-magnesium-verhaeltnis                  


Vereinfachte Formel zur Berechnung der KH (°dh) mit geringer Abweichung:

KH [°dH] = (A x 21,8 - B - C) / 21,8

KH = Karbonathärte
A = GH [°dh] (Gesamthärte)
B = mg/l Sulfat (SO42-)
C = mg/l Chlorid (Cl- )


https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=5227


Anbei eine Excel-Datei mit einem Rechenbeispiel.
GH und KH für Heckholzhausen stimmen über die Formeln berechnet sehr gut mit meinen Messergebnissen vom Tropftest überein, sodass ich dem Rechenergebnis für den Probbacher Sauerburn trotz krasser Werte vertraue.

Bin halt kein Chemiker, aber eigentlich sollte man schon als Laie erkennen, dass MINERALwasser wahrscheinlich viele MINERALIEN - also Calcium und Magnesium und sonstnochwas - enthält...

Viel Spaß beim Rechnen *zwinker*

Viele Grüße

Andrea

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


Wußtet Ihr schon?
Halophile Bakterien leben überwiegend saprophytisch; es gibt jedoch auch phototrophe Formen.
Die Minorität ist obligat, das Gros lediglich fakultativ bis gar nicht -ergo tendenziell opportun- pathogen.
  ;)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?