Autor Thema: Anschaffung Osmose Anlage  (Gelesen 2247 mal)

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Anschaffung Osmose Anlage
« am: September 23, 2016, 09:07:15 »
Moin Aquatreffler 😎

Ich möchte mir eine Osmoseanlage anschaffen. Natürlich hab ich schon einiges an Recherche hinter mir, bin mir aber trotzdem noch nicht sicher.

Ich muss, wenn ich alle Becken auf einmal mit Wasserwechsel beglücken will da. 500 Liter bei etwa 50% an Wasser aufbringen.
Dafür sollte eine der kleineren Anlagen ausreichen, da ich nicht alle auf einmal wechsle 👀

Aber....was kauft man nun?
Eine Anlage mit 3,5 oder gar 7 Filtern?
Mit oder ohne Elektropumpe, welche Membrangröße, und was bedeuten denn die ganzen Abkürzungen die in dem Zusammenhang immer genannt werden.

Natürlich hab ich die Forensuche schon bemüht und hab gesehen das schon einiges, aber nichts spezifisches geschrieben wurde.
Vielleicht sollten wir das Thema mal etwas genauer unter die Lupe nehmen, vielleicht gerade unter dem Aspekt in einem "Schäfer-Kalk" Anbaugebiet zu leben.

Stephan und André haben sich ja schon einige Gedanken über Osmoseanlagen gemacht. Vielleicht könnt ihr das noch etwas genauer ausführen und mir und sicher auch Anderen auf die Sprünge helfen.

Vielen Dank schon mal dafür 👍
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

Thorsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #1 am: September 23, 2016, 11:52:12 »
Hallo Rage,

hast du dir vielleicht gedanken über einen Vollentsalzer gemacht? Würde ja auf dauer billiger werden wenn man damit versucht Vollentsalztes Wasser herzustellen. Ist ja im Grunde das gleiche.

Gruß

Thorsten

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #2 am: September 23, 2016, 15:20:05 »
Auch darüber hab ich schon mal nachgedacht, bin aber für den Moment mal an eine Osmoseanlage hängen geblieben.
Aber auch da kann man hier ja mal die Unterschiede oder gleichen Merkmale darstellen.
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1918
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #3 am: September 23, 2016, 21:35:44 »
Hallo Ralf, es wäre jetzt zu aufwändig, die ganze Abwägung hier abzuhandeln, weshalb wir uns schließlich vor einigen Monaten diese Anlage entschieden haben:

http://osmose-profi.de/Umkehrosmose-Systeme/Osmoflow-Titan-500-GPD-Umkehrosmoseanlage.html

Teuer, aber prima!

Mehr als 3-5 Filterstufen braucht es für unsere Zwecke aber nicht.

Gerne mehr in einem persönlichen Austausch  ;)
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #4 am: September 24, 2016, 09:41:27 »
HI Stephan
Sehr gerne!

Ich dachte aber auch, das man hier im Forum vielleicht eine Art Entscheidungshilfe verewigen kann, damit Mitglieder in Zukunft was zum lesen haben, wenn sie auf der Suche nach einer Osmoseanlage oder auch Vollentsalzer sind.

Das wäre vielleicht auch mal ein Thema für eine deiner tollen Rezessionen.
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

Birgit

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1419
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #5 am: September 24, 2016, 11:08:49 »
Wer winkt denn da ganz dezent mit dem Scheunentor?
 *zwinker*

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1918
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #6 am: September 24, 2016, 17:15:42 »
Schon klar, das habe ich auch vor. Aber dazu gehört auch, das Thema sachlich und ordentlich aufzuarbeiten.

Da wir eben erst aus dem Urlaub zurück sind und sich Ralf nach einer kurzfristigeren Entscheidung anhörte, schien mir das ad hoc die bessere Lösung zu sein.

Einen Bericht zur Osmoseanlage wird es gerne noch geben, ebenfalls, weshalb es schließlich diese wurde und nicht eine der anderen Lösungen!

LG Stephan
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #7 am: September 24, 2016, 18:41:25 »
Ok, das Scheunentor ist geöffnet 😂

Nein, es ist nicht kurzfristig gedacht von mir.
Wie du sicher weißt, nutze ich Regenwasser, aber in der kalten Jahreszeit, die uns vielleicht! bevorsteht, wäre Osmosewasser von nöten.

Das du dir das kurz nach dem Urlaub auch nicht so einfach aus dem Ärmel schüttelst ist ja klar, daher auch eine mittel,-längerfristige Aktion für eine Rezession.
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1918
Antw:Anschaffung Osmose Anlage
« Antwort #8 am: September 25, 2016, 12:51:27 »
Hi, wie gesagt: Ich schreibe da gerne noch was zu, wird aber sicherlich nicht dieses Wochenende werden.

Bei Fragen kannst Du Dich gerne melden, oder auch jeder der regelmäßigen AQ-Treff Teilnehmer.

LG Stephan
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info