Autor Thema: NoPlanaria  (Gelesen 1559 mal)

Admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 635
NoPlanaria
« am: Februar 17, 2019, 15:55:43 »
Hallo alle,

habe vor einer Woche No Planaria in Einsatz genommen und für das kleine Becken nur winzige Mengen benötigt.
Nun habe ich noch die restliche Packung übrig, aufgedruckte Haltbarkeit war bis Februar 2019 - also genau diesen Monat.
Die Packung ist aber wie gesagt erst ganz frisch geöffnet und war dicht eingeschweißt.

Falls jemand Bedarf hat, gebe ich die Packung gerne unentgeltlich weiter.
Gebt einfach Bescheid und ich bring es zum Aquatreff mit.

Zitat
Biomax No Planaria ist das erste erhältliche Mittel gegen Planarien das 100%ig hilft.
Planarien haben eine glatte, schleimige Hautoberfläche und sind schneckenartig abgeplattet. Meist besitzen sie ein oder zwei Augenpaare und haben einen deutlich erkennbaren dreieckigen oder pfeilspitzenartigen Kopf.

Hauptinhaltstoff von No Planaria ist Betelnusspalme Extrakt. Die Betelpalme ist ein natürlich vorkommender Rohstoff aus deren Stamm das Palmenextrakt gewonnen wird und dessen Wirkung auf Wurmartige Organismen äusserst toxisch ist.

No Planaria hat keine Auswirkungen auf die Wasserqualität. Der pH,GH und KH Wert bleibt unverändert. No Planaria schädigt weder Garnelen, Wasserpflanzen oder wichtige Bakterien.

Anwendung
1. Tag: 1 voller Dosierlöffel auf 50 Liter Wasser.
2. Tag: 1/2 Dosierlöffel auf 50 Liter Aquarienwasser
3. Tag: 1/4 Dosierlöffel auf 50 Liter Aquarienwasser zugeben.

Bereits am 2. Tag ist ein deutlicher Rückgang der Planarien zu beobachten.

Nach 72 Stunden (3 Tagen) ist die Behandlung abgeschlossen und ein 50 % iger Wasserwechsel vorzunehmen.
Es wird empfohlen an Tag 5 und 7 und 9 jeweils einen 80%-Wasserwechsel oder alternative die Filterung des Beckens mit Kohle über einen Zeitraum von 10-14 Tage.

Vorsicht bei Schnecken
Es sind nicht alle Arten von Schnecken resistent gegen No Planaria. Gerade bei Sulawasi Schnecken ist Vorsicht geboten. Auch eine Überdosierung oder längerer Anwendung als empfohlen kann für einige Schneckenarten toxisch sein.
 

Inhalt: 50g inkl. Dosierlöffel in wiederverschließbarer Aroma-Packung


Wichtig: Nicht in Aquarien mit Pseudomugil und verwandten Arten einsetzen!
Das kann tödlich enden.

Das Mittel eliminiert außer Planarien auch Schneckenegel aber leider auch die meisten Aquarienschnecken!
In Aquarien mit lebendgebärenden Zahnkarpfen, Ancistrus und Neocaridina habe ich es selbst schon ohne Ausfälle bei Fischen und Garnelen eingesetzt.

Viele Grüße

Andrea