Autor Thema: Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau  (Gelesen 14192 mal)

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1904
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #15 am: Januar 24, 2016, 21:32:46 »
Jedenfalls ist man wieder mehrheitlich weg von den sparsamsten SMD hin zu den heißen LED, i.d.R. schreiben sie gerne CREE auf die Packung!

Damit verfallen aber auch die meisten Argumente, mit denen sie uns noch die SMD verkauft haben.


Ist doch wie bei den Freisprecheinrichtungen beim Auto:

Ende der 90er wurden Aktivhalterungen dringend empfohlen, da das Auto die Handysignale abschirmt und das Mobiltelefon auf maximalen Sendelevel gehen muss, um die Station zu erreichen. Man sei so auch massiv der (angeblich harmlosen) Strahlung ausgesetzt. Durch eine entsprechende Halterung wurde das Antennensignal bei vielen Mobiltelefonen über eine Messingbuchse an der Halterung separat abgenommen und auf eine Dachantenne geleitet. Die Empfangsqualität beim Siemens (S25, S35) war etwa dreimal so gut!

Heute haben wir Bluetooth, eine Notwendigkeit zum direkten Anschließen im Auto gibt es aus Kabelsicht damit nicht mehr. Die Frequenzbänder (800,900,1900MHz) sind aber gleich geblieben, damit auch die vom Handy abgegebene Strahlung, die es braucht, um das Auto "verlassen" zu können. Und WLAN und Bluetooth sind nun zusätzlich noch mit dabei, aber das ist ja jetzt alles harmlos. Mal versucht, eine Aktivhalterung zu erwerben? Gibt es zumeist gar nicht mehr, wer hat denn noch ein Mobile mit Antennenbuchse?

OK, Sonderfälle gibt es bspw. bei VW: Dort wird Die Antenne in der Mobilfunkhalterung induktiv abgenommen und rausgeleitet, macht tatsächlich fast den gleichen Job. Aber eine komplette Abschaltung aufgrund externen Antennenanschlusses wäre dennoch gesundheitlich sicher besser gewesen. Aber das interessiert heute niemanden mehr.

Im Gegenteil: Neueste Strategie der DeTe ist nun, die Leute mit ihrem Smartphone daheim via WLAN und den Router telefonieren zu lassen! Damit verkaufen sie gleich die Umstellung auf VoIP, die sie bis Ende 2018 durchgeprügelt haben wollen. Meinen Eltern ist das so empfohlen worden, bin fast vom Glauben abgefallen  >:(
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1904
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #16 am: Januar 24, 2016, 21:36:19 »
@Michael: Ja, die neuen Econlux brauchen deutlich mehr Watt, haben aber auch deutlich mehr Leistung.

Ich schreibe die Tage mal einen direkten Vergleich mit Bild von unserem Bienengarnelenbecken, da habe ich aktuell beide gleichzeitig drüber und angeschaltet.

Die neuen Econlux scheinen schon interessant, nur ist die Verbreitung quasi Null inzwischen. Daytime ist da deutlich weiter und produziert inzwischen auch richtig gute LED, wnen die Beratung mal stimmen würde. Auch ist die Auswahl besser. Eheim labelt die Daytime mit dem eigenen Logo, ist aber eine ausgesuchte Serie von Farben, die angeblich auch hervorragenend auf Pflanzen abgestimmt sind.

Bei den Daytime ist bei der großen Auswahl leider auch das Problem gegeben, dass man schnell Zusammenstellungen mixt, die farblich für Pflanzen vom Spektrum her überhaupt nichts taugen. Leider.
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #17 am: Januar 24, 2016, 21:54:05 »
So, der Tag war doch schon recht erfolgreich.
Ich hab einige Inspirationen zum Filter bekommen und einen ersten Austausch zum Thema Beleuchtung. Auch co2 ist in einem anderen Thread ausführlich behandelt.

Dann hab ich mit meinem Schwager gesprochen, der hat noch Vierkantrohre rumliegen und baut mir ein Untergestell, das wir eventuell mit Dibondplatten verkleiden. Diese müssten allerdings foliiert werden weil ein Aufdruck unseres führenden Telekommunikationsdinstleisters drauf ist 😭

Vielen Dank euch schon mal, und ich hoffe auf einen weiteren guten Austausch.
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1904
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #18 am: Januar 24, 2016, 22:00:38 »
Ja, weiterhin viel Erfolg!

Wenn Du bei Gelegenheit noch erwähnst, welche Art von Vierkantstahl er verwendet... Denke aktuell auch über ein geschweißtes Untergestell nach, anstelle eines Schranks. Bin mir nur nicht sicher, ob ich hier 35*35mm in 3mm nehme oder 40*40 in 3 oder 4mm.

Wenn möglich, sollte es warm gewalzter Stahl sein. Der verzieht sich quasi kaum beim Schweißen.

Alles Gute, Stephan
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #19 am: Januar 25, 2016, 14:23:28 »
Hier übrigens eine Seite zum Thema Basaltsand- und splitt die ich sehr interessant fand:
http://www.aquapurist.de/bodengrund-experiment/

Ich hab ihn nicht gefragt, was er für einen Stahl verwendet, und im Moment erreiche ich ihn auch nicht.
Aber laut seiner Aussage alles kein Problem, er braucht nur die Maße und vielleicht eine Schablone wegen der Frontscheibe und dann brät' er das schon zusammen.

Ich frage ihn gerne ob er das äfter tun möchte. 😎
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

Andrea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1620
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #20 am: Januar 25, 2016, 21:50:12 »
Hi Ralf,
 
dann weiter gutes Gelingen und Danke für den Basalt-Link!
 *super*
Viele Grüße

Andrea
Wußtet Ihr schon?
Halophile Bakterien leben überwiegend saprophytisch; es gibt jedoch auch phototrophe Formen.
Die Minorität ist obligat, das Gros lediglich fakultativ bis gar nicht -ergo tendenziell opportun- pathogen.
  ;)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1904
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #21 am: Januar 26, 2016, 23:19:53 »
HI, danke für den Link auch von mir!

Mir ging es nur um die Dimensionierung des Stahls, nicht um die Sorte.
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

VolkerR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Und immer ein Becken zu wenig ;-)
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #22 am: Januar 31, 2016, 19:56:44 »
Hallo Ralf,
welche Bewohner hast Du auf dem Basaltsand? Garnelen oder auch Panzerwelse?

Ich habe zur Zeit zwei Becken mit Basaltsand 2-3 mm von Obi laufen. Optisch sehr gut,
da aber alle Basaltsande aus Steinen gebrochen werden habe ich noch keine Panzerwelse
drauf wegen der Gefahr der Verletzung der Barteln.
Hatte auch schon mit Aquapurist Kontakt deswegen, hat mir indirekt von der Haltung von
Corydoras auf Bsaltsand abgeraten.
Daher würde mich interessieren wie das bei Dir läuft.

Gruß, Volker

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #23 am: Januar 31, 2016, 21:58:34 »
HI Volker

Bisher hab ich gute Erfahrungen damit gemacht.
Ich habe auch 5 junge Panzerwelse mit drin die sich sehr gut machen und so wie es aussieht auch keine Probleme haben.
Allerdings ist mein Basaltsand nicht so grob (0,5-2). Ich weiß nicht genau wieviel, aber er ist wirklich sehr fein. Natürlich sind auch ein paar "gröbere" Stücke mit drin,aber den Welsen gefällts.
« Letzte Änderung: Februar 01, 2016, 01:35:34 »
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

VolkerR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Und immer ein Becken zu wenig ;-)
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #24 am: Februar 21, 2016, 17:55:51 »

Hier die Daten zum LED-Mann:

LED-AQUA-STORE
F. Preusser
Fürstenweg 15
56410 Montabaur
Email: led-aqua-store@gmx.de

Hallo,
was sagen denn unsere Techniks zu den dort angebotenen LED Stripes?
Sind die für unsere Zwecke geeignet. Und welche Möglichkeiten hab ich die Leisten
am Aquarium anzubringen ohne sie lose aufzulegen?

Möchte nämlich drei 40x35x30cm Becken zusammen aufstellen und suche noch
nach einer Lösung. Die Becken sollen mäßig bepflanzt werden und für
Killifische die dort rein sollen brauch ich keine Hochleistungslampen.

Gruß, Volker


RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1726
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #25 am: Februar 21, 2016, 18:33:02 »
Hi,

versuch es mal mit den LED von Obi, ich nehm die mit 6000K.
Das reicht für meine mäßig bepflanzten Becken durchaus aus.

Gruß
Ralf
Gruß aus Hasselbach
Ralf

Michael Z.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2458
    • Meine Homepage
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #26 am: Februar 21, 2016, 19:50:41 »
Hallo Volker,

habe die "Tageslicht - 6500 K"-LED in drei 40 Liter-Becken drin. Reicht für mich völlig aus.

Es gibt auf Anfrage wohl auch LEDs mit "Pflanzen"-Licht zum Kombinieren.

Sie haben Halter dabei, womit man sie anschrauben oder am Deckel auch mit Sekundenkleber ankleben kann.

Oder halt mit Kabelbindern an vorhandene Lampen klemmen.

« Letzte Änderung: Februar 21, 2016, 19:55:19 »

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #27 am: Februar 22, 2016, 08:48:42 »
Ich hab mir die Module bei eBay vom Chinamann gekauft.
Die weißen sind 5630 SMD, 120 Grad Abstrahlwinkel, IP 68, in Kaltweiß, 20x3 LED's mit 0,4 Watt pro LED.
Die RGB sind für die Simulationsspielereien und sind 5050 SMD, also etwas leuchtschwächer, dafür aber ein paar Watt mehr.
Für die 40 Module hab ich etwa 20,- € bezahlt inkl. Versand und der hat etwa 2 Wochen gedauert.
Ich will sie heute vielleicht mal anschließen und schau mir die Lichtstärke an. Ganz sicher Ostes mehr als ich im Moment zu bieten habe.
Den Simulationscomputer hatte mir Andre schon vor längerem programmiert, so das ich auch gleich sehen kann wie alles abläuft und wirkt.

Ich würde behaupten das diese Module die selben sind, die auch in Montabaur verkauft werden.
Ich bin gespannt wie sie sind.
Natürlich bin ich auch gespannt wie die Haltbarkeit der LED's ist, aber bei 20.-€ ist das schon mal einen Versuch wert.
Sollten anspruchsvollere Pflanzen nicht genug Licht haben, könnte ich die immernoch umsiedeln in ein konventionell beleuchtetes Becken.
Ich hab auch beschlossen bei dem Becken CO2 einzusetzen mit einem Dupla pH-Control System.

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


« Letzte Änderung: Februar 22, 2016, 08:51:55 »
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

janus38

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1904
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #28 am: Februar 22, 2016, 11:17:59 »
Hallo Ralf, das ist superspannend, bin mal sehr gespannt auf Deine Berichte! LG Stephan
In magnis et voluisse sat est: In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.

Verba docent, exempla trahunt: Worte lehren, Beispiele bekehren

Einen Dummen kann man überreden, einen Weisen überzeugen. Frage: Bist Du nun überredet oder überzeugt? :-)

www.deppenapostroph.info

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Antw:Neues Aquarium: Technik/Einrichtung/Aufbau
« Antwort #29 am: Februar 27, 2016, 19:46:59 »
Ich bin bisher leider noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren, wie die LED's sind. Mal schauen ob ich morgen die Ruhe dazu finde sie mal anzuschließen und zu testen wie das Licht wirkt.
Den richtigen Härtetest werden sie ja erst haben, wen die Lampe über dem Becken hängt.
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜