Autor Thema: Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela  (Gelesen 2009 mal)

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« am: Februar 15, 2015, 16:00:57 »
Ich habe schon Eier auf verschiedene Arten versucht zum Schlüpfen zu bringen aber bis auf ein Ei mit einer Larve die nach ein paar Tagen starb hatte ich nie Erfolg.
Der letzte Versuch (mit der einen Larve) war in einem Einhängekasten im Elternbecken den ich mit zusätzlichem Luftsprudler ausstattete und mit einem Damenstrumpf gegen Herausfallen der Eier sicherte.
Nun habe ich mir was ganz anderes ausgedacht:
Ich habe eine 5-Literbox mit Einlauf und Auslauf versehen, eine Aquarienpumpe in den HMF des Elternbeckens gesteckt und eine Schlauchverbindung zur Box als Einlauf gemacht, und den dickeren Auslaufschlauch ebenfalls in den HMF laufen lassen, zusätlich habe ich den Auslauf mit einem Stück Gaze gesichert damit mir keine Eier/Larven abhauen können....
Der Kasten wird nun also permanent mit gefilterten Wasser aus dem Elternbecken gespült.
Mal gespannt ob es diesmal was wird.


** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #1 am: Februar 17, 2015, 10:52:48 »
dieser Kasten hat sich als IDEALE Schimmelaufzuchtbox erwiesen, so prächtige pelzige flauschige puschelige wuschelige Eier hatte ich noch nie!
So langsam zweifel ich an der Wasserqualität im Elternbecken....oder aber die Eier sind einfach unbefruchtet....ach ich weiß es nicht - blöde Corys aber auch....

Auf ein Neues!
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #2 am: Mai 27, 2015, 14:29:26 »
nach vielen erfolglosen Versuchen habe ich scheinbar die Lösung gefunden.
Es sind scheinbar jeweils nur ein Bruchteil der Eier befruchtet.
Wirft man die nun aneinandergeheftet in eine Schale fangen die unbefruchteten Eier an zu verpilzen und stecken somit die wenigen befruchteten Eier mit an.
Mein letzter gezielter Versuch lief so ab:

Ich habe am 22.05. einen 50%igen Wasserwechsel in meinem unbeheizten Hälterungsbecken mit eiskaltem Wasser gemacht und gleich darauf eine fette Menge aufgetaute weiße Mückenlarven in das Becken gegeben.
Am Tag darauf - also am 23.05. waren die Scheiben und Pflanzen vollgeeiert mit ich weiß nicht Mengen an Eiern.
Wie gewohnt hängen die Eier meist durch dünne Häute gehalten zusammen und wie gewohnt haben die meisten Eier einen deutlich sichtbaren kleinen weißen Punkt.
Ich habe nun die Eier mit den Fingern aus den Klumpen vereinzelt und dabei gleich die mit dem sichtbaren weißen Punkt aussortiert.
Um den Eiern so wenig wie möglich Zeit zum Verpilzen zu geben habe ich sie in eine Schale mit Wasser aus dem Hälterungsbecken - aber die Schale auf einem beheizten Becken schwimmen lassen (je wärmer so schneller schlüpfen sie und um so weniger Zeit zum Schimmeln!)
Um diesmal auch ja alles auszuschließen habe ich einen Tropfen Esha2000 hinzugefügt!
Am nächsten Morgen den 24.05. war widerum ein Großteil der Eier mit Punkten versehen - also mit ner Spritze abgesaugt (Anmerkung: Die Eier werden von Fischen gern gefressen - also einfach in ein Fischbecken reinspritzen ;) )
Am Abend nochmal das gleiche - neue Eier mit Punkten abgesaugt.
Zwischenzeitlich Wasser mit Waser aus dem Elternbecken getauscht und wieder 1 Tropfen Esha2000 dazu.
Am 25.05. morgens bei der Eierkontrolle waren alle verbliebenen Eier in Ordnung - also nur Wasserwechsel und Esha2000 und Nachmittags konnte ich dann die ersten geschlüpften Larven begrüßen :)
Nun müssen sie nur noch am Leben bleiben - was ja auch noch nicht gesagt ist....

Die Eier sind also auf dem beheizten Wasser unter der Abdeckung nach 2 Tagen geschlüft - was bei den Temperaturen im Hälterungsbecken bei meiner ersten Larve damals über ne Woche dauerte!
« Letzte Änderung: Mai 27, 2015, 14:33:22 »
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #3 am: Mai 28, 2015, 22:23:14 »
Die Larven entwickeln sich gut!
Es sind drei Stück - die anderen sind leider beim Schlüpfen steckengeblieben und verendet.
Auf den Fotos sieht man deutlich die Artemiabäuchlein  :)
Habe heute früh fünf einzelne neue Eier gefunden die erstaunlicherweise alle ohne Punkte waren - und nun schaut mal wie die jetzt schon aussehen - kleine Äuglein - find ich total faszinierend!

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


« Letzte Änderung: Mai 28, 2015, 22:24:48 »
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #4 am: Juni 01, 2015, 09:33:33 »
Den drei Black Venezuela geht es weiterhin gut.

Leider sind die neuen Eier alle abgestorben - habe sie mit einer Spritze solange ein und ausgezogen bis sich die Eihaut löste und konnte dann sehen das verendete entwickelte Larven drin waren.
Also irgendwie muß das Ganze noch optimiert werden.

Ich vermute irgendwie das das Esha 2000 fehlte - hatte bei den neuen Eiern nur Seemandelextrakt zur Desinfektion verwendet.
Der nächste Ansatz Laich wird deshalb wieder mit Esha 2000 angesetzt werden.

Nun heißt es also wieder kräftig Wasser wechseln und mit weißen Mülas anfüttern und gucken ob sich daraufhin wieder was tut.
Wäre doch gelacht wenn wir das nicht irgendwann hinkriegen die kleinen Schwarzen in wenigstens einer zweistelligen Anzahl nachziehen zu können - drei Kleine sind ja nichtmal ne Gruppe ;)
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #5 am: Juni 12, 2015, 21:03:13 »
gestern beim Aquatreff hat unser Michael doch tatsächlich neuen Corylaich entdeckt :P
Nach kurzer Beratschlagung hab ich sie diesmal mit reinem VE Wasser ohne Zusätze angesetzt.
Es waren 15 Eier - bis heute mußte ich vier Eier mit weißem Punkt aussortieren - elf Eiern geht es bis jetzt blendend und amn sieht das sie sich entwickeln.
Bin gespannt ob es so positiv weiter läuft.

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #6 am: Juni 15, 2015, 18:41:39 »
So - heute sind neun Stück geschlüpft und putzmunter - eins könnte noch schlüpfen....
Wie gehts nun weiter?
Soll ich schonmal langsam normales Wasser zuverdünnen?
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #7 am: Juni 16, 2015, 10:42:54 »
Update:
Nummer 10 ist geschlüpft *jubel*
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #8 am: Juli 10, 2015, 13:40:46 »
Heutiger Sammelstand:
179 Eier!
Bis jetzt!
Haben wärend ich die ersten 150 absammelte nochmal 29 dazugepappt gehabt ;D
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #9 am: Juli 11, 2015, 12:29:47 »
GNADE!
Ich habe nicht gezählt - aber soeben hatte ich wieder weit über 100Eier an den Scheiben :o
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #10 am: September 06, 2015, 20:07:14 »
öhm, hab gerade in dem Becken einen schon recht großen Panzerwels entdeckt der ausschaut wie eine Mischung aus Albino und Black Venezuela, muß wohl von allein geschlüpft sein :o
Glaub ich hab da echt ne Hybriden, schaut ähnlich aus wie ein Panda..... :o
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Zuchtversuche Corys Albino bzw. black Venezuela
« Antwort #11 am: September 06, 2015, 20:26:45 »
Grad hab ich ihn erwischt, er ist genauso groß wie ein halbwüchsiger Black Venezuela den man ganz unten auf dem unscharfen Foto im Vergleich zu einem adulten Albino sieht.

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1995
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler