Autor Thema: Falscher Garnelenschimmel/Systemische Mykose/Ellobiopsidae  (Gelesen 176 mal)

Andrea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1620
Hallo alle,

Ihr erinnert Euch daran, dass ich mir letztes Jahr ein paar nicht billige Orange Rili High Grade geleistet hatte?
Leider hab ich in dem Stamm immer wieder Tiere, die anscheinend vom falschen Garnelenschimmel befallen sind.

Im Internet gibt es inzwischen 3 verschiedene Quellen mit Behandlungsmöglichkeiten:

1.  https://www.crustakrankheiten.de/krankheiten-bei/garnelen-krebse-aquarium/systemische-pilzinfektion/
Hier werden folgende Mittel/Futter empfohlen:
http://www.shop-016.de/aquatropica-p299h32s78-Dr-Shrimp-Healthy-De.html
https://www.aquaristikshop.com/aquaristik/eSHa-EXIT/227004/

Wirkstoffe je 1 ml Lösung:
Methylthioniniumchlorid 3.98 mg,
Ethacridinlactat 6.3mg,
Malachitgrünoxalat 0.31mg,
Methylrosaliniumchlorid 0.79 mg



2. http://crustahunter.com/systemische-mykose-befall-mit-ellobiopsidae-bei-neocaridina-und-ihre-behandlung/
Hier wird folgendes Mittel empfohlen:
https://www.tetra.net/de/de/produkte/tetra-medica-contraick

Wirkstoffe je 1 ml Lösung:
Malachitgrüncarbinol-hydrochlorid 0,0788 mg
Formaldehyd 0,032 g



3. http://crustahunter.com/systemische-mykose-bzw-ellobiopsidae-die-zweite/
Das scheint mir eher prophylaktisch von Nutzen:
https://www.tima-garnelenshop.de/garnelenshop/tima-garnelenpaste-balance


2013 klang das alles noch halb so wild:
http://crustahunter.com/falscher-pilzbefall-falscher-garnelenschimmel-ellobiopsidae/


Ich überlege Variante Nr. 2 auszuprobieren.
Was meint Ihr? Hattet Ihr schonmal so einen Fall?
Leider scheint sich die Krankheit wohl bei vielen Aquarianern auszubreiten  *traene*

Viele Grüße

Andrea
Wußtet Ihr schon?
Halophile Bakterien leben überwiegend saprophytisch; es gibt jedoch auch phototrophe Formen.
Die Minorität ist obligat, das Gros lediglich fakultativ bis gar nicht -ergo tendenziell opportun- pathogen.
  ;)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?