Autor Thema: Pterophyllum scalare "Rio Nanay" x "Rio Manacapuru"  (Gelesen 1244 mal)

RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1726
Pterophyllum scalare "Rio Nanay" x "Rio Manacapuru"
« am: Oktober 29, 2017, 20:40:05 »
Art:                    Pterophyllum scalare "Rio Nanay" - Skalar Wildform - Nachzucht (Weibchen )
                          Pterophyllum scalare "Manacapuru Rotrücken" - Skalar Wildform - Nachzucht (Männchen )
                          ( Bilder solcher Nachzuchten sind im Internet als Nanacapuru zu finden )
Zuchtbecken:      Gesellschaftsbecken 105cm x 60cm x 45cm
Bodengrund:       Sand
Filter:                 Hamburger Mattenfilter mit Luftheber
Einrichtung:        Schiefer, Pflanzen, Wurzeln, 20 cm Tonröhre aufrecht plaziert
Beleuchtung:       10 x 1,2 Watt LED-Module 6000K von 08:00 bis 21:30 Uhr
Sonstiges:           Versch. Corydoras, Hexenwelse, Ancistrus

###################################
Abgelaicht am 28.10.2017, ca 18:00 Uhr.
Laichsubstrat 20 cm Tonröhre aufrecht
Leitungswasser, 28°C

Status 29.10-.2017  -  Laichröhre nach 24h in 25L Becken umgesetzt.
                                 Temp. ca. 28°C, Leitwert 200, PH 7,2
                                 Wasser Gemisch aus Osmosewasser mit Torf, Leitungswasser und Wasser aus Elternbecken je 1/3
                                 10 Tropfen Sera Mycopur gegen Laichverpilzung
                                 Ausströmer nahe der Röhre plaziert um stete Strömung nahe der Eier zu erzeugen.

Status 30.10.2017 - 08:30 Uhr ==> ca 15 weiße Eier mit Stecknadel entfernt, der Rest, geschätzt 70, sehen noch OK aus.

Status 30.10.2017 - 15:30 Uhr ==> wieder 2 weiße Eier entfernt. Die Luftblasen erzeugen doch eine recht heftige Strömung,
                                                      die Eier wackeln ganz schön hin und her, also beim Entfernen der Eier besser die
                                                      Belüftung ausgeschaltet.
                                                      Komisch, die Eier wackeln immer noch ... sollte ich das Gelege evtl. erst
                                                      am 2. Tag entdeckt haben ?
                                                      Da manch einer in meinem Alter bereits schlecht sieht ... wo ist die Lupe ... und
                                                      tatsächlich zappeln die ersten Larven am Laichsubstrat.
                                                      Ab jetzt werde ich den Nachwuchs der beiden Farbformen der Einfachheit halber nur noch
                                                      als "Nanacapuru" bezeichnen.
                                                      Heut wurde seit Monaten wieder mal Artemia-Eier angesetzt, gestern eine weitere Portion
                                                      Mikro-Würmchen, damit die Kleinen etwas zu fressen haben wenn sie freischwimmen.

Status 31.10.2017 - 19:00 Uhr ==> Etwa die Hälfte der Larven liegen auf dem Boden und zappeln dort, der Rest hängt noch
                                                      an der Laichvase, es dürften insgesamt etwa 60-70 sein.

Status 06.11.2017 - 12:00 Uhr ==> Etwa 60 Jungtiere wuseln im Schwarm nahe dem Heizer rum und warten auf Futter, bislang keine Probleme.
                                                     Heute erstmals Boden abgesaugt und ca 1 L Wasser gewechselt ( ca. 10% )

Status 12.11.2017 - 19:00 Uhr ==> Die Jungen wachsen und gedeihen, die skalartypische Form sieht man noch nicht. Bislang keine Verluste.

Status 13.11.2017 - 16:00 Uhr ==> Ein Foto der Jungtiere, immer noch im 25L Becken.

Status 17.11.2017 - 18:00 Uhr ==> So langsam bekommen sie die Skalarform. Die Jungtiere sind jetzt ca. 1 cm lang und fressen auch schon mal feine
                                                      Frostcyclops.

Status 20.11.2017 - 20:00 Uhr ==> Video in Youtube hochgeladen
                                                      https://youtu.be/egY8PHOx0LE

Status 23.11.2017 - 18:30 Uhr ==> Eben sind die Kleinen im Alter von 24 Tagen vom 25L Becken in ein Abteil eines dreigeteilten 250er Beckens umgezogen
                                                     ( 33,3x50x50 ) und schwimmen nun in ca. 80 L. Gefiltert wird über Hamburger Matten-Filter, Bodengrund Sand.
                                                     Das 25L Becken war effektiv zu klein, mußte die letzten Tage zweimal täglich 50% Wasserwechsel machen.
                                                     Beim Umsetzen der Bande wurde natürlich auch gezählt, es sind genau 98 junge Skalare ... wie man sich doch verzählen     
                                                     kann, ich kam im 25er bei der "Überschlagzählung" immer nur auf ca. 50.
                                                     Mittlerweile fressen sie frisch geschlüpfte Artemia, Frost-Cyclops, Forellengranulat sehr fein von Adolf ...

Status 02.12.2017 - 20:00 Uhr ==> Jungtiere wachsen und gedeihen, inzwischen füttere ich schon normale Frost Artemia zu, sie haben noch etwas Mühe
                                                     damit, aber schaffen sie letztlich doch. Die Flossenspannweite dürfte inzwischen bei etwa 2,5 - 3 cm liegen.

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


« Letzte Änderung: Dezember 03, 2017, 09:06:20 »
Gruß aus Hasselbach
Ralf

RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1726
Antw:Pterophyllum scalare "Rio Nanay" x "Rio Manacapuru"
« Antwort #1 am: Dezember 03, 2017, 09:06:58 »
Im Ausgangs-Beitrag habe ich den Zuchtbericht ergänzt, bitte dort lesen ;-)
Gruß aus Hasselbach
Ralf

RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1726
Antw:Pterophyllum scalare "Rio Nanay" x "Rio Manacapuru"
« Antwort #2 am: März 02, 2018, 19:57:26 »
Hallo,

ihr habt doch sicher schon vom Verhältnis Auge zu Fischkörper gehört ... wenn die Fische falsch gehalten oder gefüttert werden oder Krankheiten bei der Aufzucht hatten ist das Auge überproportional groß im Verhältnis zum Fischkörper.
Wie seht ihr das Verhältnis bei meinen Pterophyllum scalare "Rio Nanay" x "Rio Manacapuru"
... ich denke ich habe da das Ein oder Andere richtig gemacht.
Die Tiere sind derzeit 4 Monate alt und haben schon bis zu 15cm Flossen-Spannweite, seit ein paar Tagen bekommen sie Farbe :-)

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


Gruß aus Hasselbach
Ralf

RalfE

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1726
Antw:Pterophyllum scalare "Rio Nanay" x "Rio Manacapuru"
« Antwort #3 am: März 16, 2018, 21:08:03 »
... update mit 4 1/2 Monaten

** Dieser Beitrag enthält Anlagen (z.B. Bilder oder andere Dateien). **
** Anlagen sind nur für registrierte Benutzer einsehbar. **


Gruß aus Hasselbach
Ralf