Autor Thema: Fluval flex  (Gelesen 643 mal)

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Fluval flex
« am: November 16, 2016, 11:50:53 »
Ich hab bei FB eine Seite gespeichert die immer wieder mal nette Berichte aus dem Aquaristikbereich schreibt.
Bei dem Link unten geht es mir eigentlich eher um das Becken selber, was ich Ansicht gar nicht so schlecht finde. Ich hoffe mir das bald mal live anschauen zu können. Bisher hab ich es in den Geschäften der Umgebung noch nicht gesehen.

http://little-nature.de/fluval-flex-nanoaquarium-setzt-neue-massstaebe/

Was haltet ihr von dem Teil?
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

Birgit

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1420
Antw:Fluval flex
« Antwort #1 am: November 16, 2016, 11:58:49 »
Hihi, haben will! Das dehnt sich ja aus wie eine Plastiktüte!
(oder habe ich da was falsch interpretiert?)

Rage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Antw:Fluval flex
« Antwort #2 am: November 16, 2016, 12:43:59 »
Ja, ist witzig, aber deswegen will ich es mal live sehen, um einen Eindruck davon zu bekommen. 👀
Lieben Gruß
Ralf

Für Fehler in meinen Texten ist grundsätzlich und ausschließlich die Autokorrektur verantwortlich 😜

Melanie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1992
Antw:Fluval flex
« Antwort #3 am: November 16, 2016, 13:15:49 »
Nette Spielerei für dekorative Zwecke, im Fischzimmer eher überflüssig ;)
Dieser Beitrag wurde 93 mal editiert
Grund: Rechtschreibfehler

Andrea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1551
Antw:Fluval flex
« Antwort #4 am: November 16, 2016, 20:50:54 »
Hi Rage,

gebogene Scheiben ermöglichen zwar neue Einblicke und sehen nett aus, mich persönlich stören aber die Spiegelungen auf den gebogenen Scheiben. Spiegelungsfrei ist der Einblick zumindest bei nach rechts und links gebogenen Scheiben nur dann, wenn gegenüber kein Fenster oder andere Lichtquelle vorhanden ist.

Achte mal drauf, ob das bei dem Modell auch so ähnlich ist. Mich hat das mit der Zeit stark gestört, sodass mein altes 60er mit gebogener Front bei Andre im dunklen Flur steht, wo keine störenden Spiegelungen auftreten können (Kakadu-Zwergbuntbarsch-Becken).

Viele Grüße

Andrea
Wußtet Ihr schon?
Halophile Bakterien leben überwiegend saprophytisch; es gibt jedoch auch phototrophe Formen.
Die Minorität ist obligat, das Gros lediglich fakultativ bis gar nicht -ergo tendenziell opportun- pathogen.
  ;)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?